Azoren

Azoren

Azoren – 26 verschiedene Walarten inmitten des Atlantik

Hier finden Sie pdf-Dokumente der verschiedenen Gruppen- und Individualreisen auf die Azoren, die Sie über uns buchen können:

Unterbringung an Bord:

Gruppenreisen mit Unterbringung an Land:

  • Blauwal-Reise, 15tägige Gruppenreise, März bis Juni 2018
  • Incentives und Betriebsausflüge auf Anfrage

Individualreisen mit Unterbringung an Land:

  • Azoren Wale & Delphine 9-tägige Individualreise März bis September 2018
  • barrierefreie Reisen auf Anfrage – unten auf dieser Seite finden Sie das Feedback einer ganz besonderen Reise auf die Azoren

unsere Lieblingsunterkunft auf den Azoren:

Juwel mitten im Atlantik Das kleine von zwei Schweizern geführte Gästehaus auf der portugiesischen Azoreninsel Pico ist für uns eine der romantischsten Unterkünfte überhaupt! DER Ort in Europa um Delfine und Wale zu beobachten, Natur pur und Bircher Müsli zum Frühstück! Ein Mietwagen bietet sich an, da etwas abgelegen. Für alle die Ruhe und Entspannung suchen der richtige Ort.

Segelexpeditionen auf dem ehemaligen IFAW-Schiff “Song of the Whale”

song-of-the-whale-icebWir freuen uns, eine ganz besondere Delfin- und Walforschungsreise anbieten zu können! Die „Song of the Whale“, das berühmte ehemalige Forschungssegelschiff der Tierschutzorganisation IFAW, International Fund for Animal Welfare, sticht wieder in See und bietet Gästen die Möglichkeit, in die Welt der Meeresforscher und -tiere einzutauchen!

Expeditionsreise Falklandinseln-Azoren-Portugal ab März 2018

Marine Conservation Research are offering an exciting opportunity to join the team on a research expedition sailing on R/V Song of the Whale from the Falklands Islands, Southern Ocean departing in early March 2018 to Portugal, arriving early May. The team will depart the Falkland Islands, initially bound for Uruguay.  Song of the Whale will then sail north, making a short stop in Salvador, Brazil, and possibly at the scenic volcanic archipelago and World Heritage site of Fernando de Noronha, before crossing the Equator and setting a course for the mid-Atlantic archipelago of the Azores. The team will arrive there in late April. Following a short stop off in the Azores, with some time to explore these beautiful, mountainous sub-tropical islands renowned for their breath-taking scenery, marine wildlife and walking opportunities, SOTW will depart to sail east, bound for Portugal. The exact itinerary may vary depending on prevailing weather conditions; the vessel is en route to a scientific project in the Mediterranean Sea. This expedition is not for the faint hearted, overnight sailing and potentially rough South and North Atlantic seas are expected. However, you will get the chance to contribute to ongoing conservation research, including using underwater hydrophones to listen to and document the whale and dolphin species encountered, experience some exciting offshore ocean sailing, and explore remote areas that few people are able to visit, while encountering some spectacular Atlantic wildlife. The team will also be undertaking sampling for micro plastics, in collaboration with ongoing academic studies of this problem, and collecting environmental DNA samples.

The expedition is limited to maximum of six participants who will get involved with sailing the boat under the watchful eye of our experienced team on board.  You will learn about the scientific and photographic techniques the team use to study wildlife at sea and contribute to the important ongoing conservation work of the organisation. The voyage is a great opportunity for the keen sailor to log ocean miles and experience while benefiting from the experience of the highly experienced Skipper and crew.

The cost is £3,850 per person for the whole trip (or there is the possibility of joining for separate legs, stops may include: Uruguay, Brazil (Salvador and possibly Fernando de Noronha), and the Azores), the cost per participant includes full board and lodging on R/V Song of the Whale, in a shared two or four berth cabins and three meals per day. Discounts are available for group bookings. The cost does not include travel to and from SOTW for embarkation and disembarkation, or Personal Accident Insurance.  Participants will take part in all aspects of running the boat, including sailing, data collection, cooking and cleaning.  There will be a professional crew of three on board, and a scientist running the data collection protocols.  Food will be plentiful and vegetarian.

Departure from the Falkland Islands in early March and the voyage is expected to take 8 to 10 weeks weeks.

weitere Infos und Anmeldung auf Anfrage

NEU bei LaMar: Segeltörns auf den Spuren der Delfine und Wale auf den Glückseligen Inseln!

22016_03_05 MILAGRO Fotoschooting für Website_FZW - 071

Endlich geht es los! Wir freuen uns mit deutschsprachigen Partnern dieses neue Projekt an Bord eines wunderschönen Schiffes vorstellen zu können: Segeltörns auf den Kanaren, Azoren, Kapverden und Madeira (genannt „Makaronesische Inseln“, die „gesegneten, glücklichen Inseln“ im östlichen Zentralatlantik) auf den Spuren der Delfine und Wale! Ich selber hatte das Glück kurz vor Start gen Azoren noch bei einem Tagestörn vor La Gomera dabei zu sein (man sieht mich auf dem linken Foto am Bug mit Sonnenhut stehend und die Delfine unterm Bug beobachtend) und kann nur sagen: ein tolles Schiff und eine klasse Crew!

Termine:
Herbst: Madeira
Winter/Frühling: Kanaren, vor allem La Gomera
Juni bis August: Azoren

10 Tage Segeln auf den Spuren der Wale zwischen den Zentralinseln der Azoren

Termine: 08.-18.07.2018 und 15.-25.08.2018
weiter Infos über die Segeltörns finden Sie hier

Preis pro Person:
für 10 Tage 1250€ zuzügl. Bordkasse (Hafengebühren, Verpflegung, Diesel, ggf. Landausflüge)

  • Start-/Zielhafen: Horta Marina (Faial) – ca. 20 Minuten mit dem Taxi vom Flughafen Horta entfernt
  • Leben an Bord einer geräumigen, komfortablen 20m Segelyacht
  • je nach Wind und Wellengang: Segeln, Wale, Delfine und andere Meerestiere beobachten
  • baden, schnorcheln, wandern
  • Möglichkeit zu Inselausflügen (nicht im Preis einbegriffen)
  • Die Nächte werden in Häfen oder in Buchten vor Anker verbracht.
  • Unterbringung in Doppelkabinen mit jeweils 2 Einzelkojen (Stockbetten)
  • Es besteht die Möglichkeit, entweder gemeinsam an Bord zu kochen und zu essen, oder an Land in Restaurants zu gehen
  • 6 Gäste

Programm:

(Aktivitäten,  Ablauf und Ziele können in Abhängigkeit vom Wetter ändern!)

Programm:  Faial, São Jorge, Terceira, evtl. Pico, Faial

(Aktivitäten, Ablauf und Ziele können in Abhängigkeit vom Wetter ändern!)

1.Tag Ankunft in Horta (Faial), Kabinen beziehen, Kennenlernen

2.Tag Schiffs- und Sicherheitseinweisung, Einkauf, Fahrt nach São Jorge, segeln und/oder Wal- und Delfinbeobachtung, Übernachtungen im winzigen Hafen von Velas mit Gelbschnabel-Sturmtaucher-Konzert

3.Tag São Jorge, baden, schnorcheln, Möglichkeit  zum Wandern, Inselausflug per Taxi oder  Mietwagen (nicht im Preis inbegriffen)

4.Tag Fahrt nach Terceira, segeln und/oder Wal- und Delfinbeobachtung

5.und 6.Tag Gelegenheit, die wunderschöne Stadt Angra do Heroísmo zu entdecken, die älteste Stadt der Azoren und UNESCO-Weltkulturerbe, Möglichkeit zu Inselausflügen

7.Tag je nach Wetterlage Fahrt nach Pico oder São Jorge

8.Tag Möglichkeit zum Inselausflug

9.Tag Rückkehr nach Horta (Faial)

10.Tag Tag auf See oder an Land, nach Lust und Laune (und Wetter)

11.Tag nach dem gemeinsamen Frühstück: Abreise

Der Törn ist auch verlängerbar auf 12 oder 14 Tage, fragen Sie uns gerne!

milagro-azoren-baden-im-meermilagro-azorenpicoLautlos durch den lauen Atlantik gleiten zwischen grünen, wildromantischen Inseln mit vorgelagerten Felsen, den Wind um die Nase und die Sonne im Gesicht, das Rauschen der Wellen und die Schreie der Seevögel im Ohr, dazu in der Bugwelle reitende Delfine oder in der Ferne ein Walblas oder eine Fluke beim Abtauchen – all das und mehr kann Segeln auf den Azoren sein!

2016_03_05 MILAGRO Fotoschooting für Website_FZW - 291milagro-azoren-seele-baumeln-lassenWir laden Sie ein zum Segeln auf den Spuren der Wale und Delfine zwischen den Zentralinseln des Azoren-Archipels. Ob erfahrene Segler oder neugierige Wal- und Delfinbegeisterte, die zum ersten Mal am Steuer stehen, die Segel setzen und an den richtigen Leinen ziehen wollen – wir freuen uns auf einen erlebnisreichen, aktiven Segeltörn an Bord unserer geräumigen, hochseetauglichen Segelyacht mit Ihnen.
milagroWir wollen das Meer und die vielfältige Tierwelt um uns herum genießen, für die die Azoren so bekannt sind – und bei über 27 dokumentierten Wal- und Delfinarten, Meeresschildkröten, Rochen, Seeschwalben und Sturmtauchern freuen wir uns auf zahlreiche unvergessliche Begegnungen. Auch baden, in Küstennähe schnorcheln, wenn es das Wetter erlaubt in einsamen Buchten ankern oder einfach mal an Bord entspannen und den Sonnenuntergang auf dem Meer genießen – wir lassen es uns einfach 10 Tage lang gut gehen.

milagro-azoren-glueckliche-kueheUnd natürlich wird es auch Gelegenheiten geben, die wunderschönen Inseln um uns herum zu entdecken mit ihren freundlichen Menschen, fast unberührten Dörfern, wilden Vulkankegeln, grünen Wiesen mit glücklichen Kühen und einem Meer von farbenprächtigen Blumen. Die Azoren – wirklich ein Paradies für alle Sinne!

weiter Infos über das Schiff finden Sie hier

Delfine und Wale auf den Azoren

AzorenAzorenRund um die portugiesische Inselgruppe, das üppig grüne Archipel der Azoren, können bis zu 26 verschiedene Delfin- und Walarten gesichtet werden, dies ist weltweit eines der besten Reviere zum Beobachten der Meeressäuger. Begleitet von Delfin- und Walexperten können Sie die faszinierenden Tiere hautnah erleben und viel Wissenswertes über sie erfahren. Auf den Azoren wurden noch in den 80er Jahren mit kleinen Holzbooten Pottwale gejagt. Heute helfen die alten Walfänger den Walfreunden, die Giganten der Meere zu finden.

Die besondere geografische Lage der Azoren bietet eine große Artenvielfalt. Sie fahren mit einem kleinen Boot hinaus aufs Meer, um Streifen- und Gewöhnliche Delfine sowie Große Tümmler zu sehen, aber auch Pottwal, Seiwale und Risso Delfine können mit großer Sicherheit beobachtet werden. Mit Glück begegnet man auch einem Finnwal oder dem Nördlichen Entenwal. Mit Hilfe der geschulten Blicke der ehemaligen Walfänger, die von weißen Türmen an Land Ausschau halten und die Boote zu den Meeressäugern leiten, gelingt es auf fast jeder Ausfahrt, Delfine und/oder Wale zu finden.

AzorenAzorenOb Sie an einer unserer Gruppenreisen teilnehmen oder individuell auf die Vulkaninseln reisen möchten, als Alleinreisender, Paar, Familie oder Wanderer – für jeden Geschmack ist eine Reise dabei oder kann nach eigenen Wünschen zusammengestellt werden.

Untergebracht sind Sie meist auf der Insel Pico, dem Zentrum der Delfin- und Walbeobachtung, zum Beispiel in Lajes, einem kleinen Fischerdorf, in einem gemütlichen Gästehaus direkt am Hafen mit Blick aufs Meer und auf den Pico, den höchsten Berg Portugals. Oder möchten Sie lieber in einer kleinen, individuell gestalteten Herberge mitten im Grünen mit kulinarischen Spezialitäten und Blick aufs Meer die Seele baumeln lassen?

AzorenDie neun landschaftlich reizvollen Azoreninseln sind vulkanischen Ursprungs und laden zum Wandern und Schnorcheln ein. Zwischen Lavahügeln und Kraterseen wachsen Hortensien, Winden und Weinstöcke. Lohnende Ausflugsziele sind der Pico sowie die Nachbarinseln S.Jorge und Faial mit dem berühmten Atlantiküberquerer-Hafen Horta. In Lajes do Pico gibt es einige Restaurants/Cafés, Banken, ein Internetcafé, Supermärkte, Bäcker, eine Apotheke und ein kleines Krankenhaus. Lassen Sie sich überraschen von diesem besonderen Ort und dieser grünen Insel weit draußen im Atlantik!

Fotos von unserer Gruppenreise mit den Dortmunder „Chiccos“ finden Sie hier

Feedback eines querschnittsgelähmten Reisegastes auf den Azoren:

Liebe Frau Focke,
nochmals herzlichen Dank für Ihre Bemühungen, für mich, als Rollstuhlfahrerin, eine geeignete Wal- und Delfinbeobachtungsreise zu finden. Bei den vielen Mails im Vorfeld, bin ich froh, dass ich auf mein Bauchgefühl gehört habe und mich für Ihre Partner auf den Azoren entschieden hatte, die ich auf jeden Fall nur weiter empfehlen kann.
Nun ist für mich gewiss, dass es auch für Rollstuhlfahrer kein Traum bleiben muss, Wale und Delfine in ihrem natürlichen Lebensraum beobachten zu können. Gut, man sollte kompromissbereit sein und sich sehr gut auf solch eine Reise vorbereiten. Als mein Reisetermin fest stand, absolvierte ich tägliches Krafttraining für den Oberkörper und im Schwimmbad bereitete ich mich schon mal aufs Schnorcheln im Meer vor. Am 27.08. startete ich dann mit dem Flieger nach Lissabon, um dann von dort auf die traumhafte Insel Pico weiter zu fliegen. Es war für alle eine Premiere. Für das Team, die Einheimischen auf Pico, alle Skipper und für mich und mein ungläubig dreinschauendes Umfeld, die erst dachten, dass ich eine Delfintherapie bewilligt bekommen hätte. Nee, nee, ich möchte wild lebende Wale und Delfine in ihrem natürlichen Lebensraum erleben. Eine Rollstuhlfahrerin auf eine reine Vulkaninsel und dann will sie auch noch Wale und Delfine beobachten und ja nicht nur vom Land aus. Nein, diese Frau will dies auch vom Wasser und dann noch im Atlantik tun. Na, dass kann ja was werden. Durch eine traumhafte Lage meines Feriendomizils hatte ich den ersten Blickkontakt zu diesen fabelhaften Wesen der Meereswelt von der Terrasse aus. Nachdem ich ein paar Tage später (das Wetter spielte leider nicht gleich mit) einen Oberkörpergürtel umgelegt bekam und über einen Flaschenzug am Hauptsegelmast an Bord eines Segelbootes gelangte, haben sich während des Törns gewöhnliche Delfine, Flecken- und Streifendelfine und eine Meeresschildkröte blicken lassen. Die nächsten Tage konnte ich vom Schlauchboot aus noch zusätzlich Tümmler, Rundkopfdelfine, Cuvier-Schnabel- und Pilotwale beobachten. Ein in die Luft springender Wal und dann noch Pottwale und sogar ein munteres Pottwalbaby. All das führte zu mehreren feuchten Augen und wahnsinnigen Emotionen bei mir, wie im Moment beim Schreiben der Erinnerungen auch wieder. Doch als dann noch das o.k. von der Meeresbiologin kam, dass ich bei einer Schule von gewöhnlichen Delfinen und später bei Tümmlern sogar weit draußen in diesem wunderbaren Atlantik schnorchelnd meinen Lieblingstieren nahe sein durfte, war die Erfüllung meines Traumes perfekt. Dank eines lieben starken einheimischen Feuerwehrmannes an Bord, war somit auch das Herausziehen vom Meer ins Boot gewährleistet. Auch die herzliche Betreuung durch das Team ist nicht zu übertreffen. Und auch der Beweis, wie sensibel Delfine sind, wurde an einem Tag besonders gebracht. Jedes Mal, wenn wir während der Fahrt auf eine Schule von unterschiedlichen Arten stießen, schwammen die Tiere immer nur auf meiner Seite und immer auf der Höhe, wo ich saß. Es war, als ob sie sagen würden, dass sie um meinen Gesundheitszustand wüssten und immer auf meiner Seite sind. Dies war ein großes Geschenk aller Delfine und ich wünschte, dass dies endlich mal alle Menschen dieser Welt kapieren würden, dass man keinen Unfug mit dieser herrlichen Tierwelt treiben soll.
Als Anhang schicke ich Ihnen einen kleinen Teil meiner Bildergalerie, der mir immer wieder sagt: Lebe Deine Träume! Diese Welt kann so wunderbar sein, wenn man sie lässt und viele Menschen endlich mal umdenken!!!
Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe und liebe Grüße
Kerstin G., August 2014

©2014 LaMar