Segeltörns auf den Glückseligen Inseln

Milagro - Segeltrns & Whale Watching

Segeltörns auf den Spuren der Delfine und Wale auf den Glückseligen Inseln

22016_03_05 MILAGRO Fotoschooting für Website_FZW - 071

Wir freuen uns mit deutschsprachigen Partnern dieses neue Projekt an Bord eines wunderschönen Schiffes vorstellen zu können: Segeltörns auf den Kanaren, Azoren, Kapverden und Madeira (genannt „Makaronesische Inseln“, die „gesegneten, glücklichen Inseln“ im östlichen Zentralatlantik) auf den Spuren der Delfine und Wale! Ich selber hatte das Glück kurz vor Start gen Azoren noch bei einem Tagestörn vor La Gomera dabei zu sein (man sieht mich auf dem linken Foto am Bug mit Sonnenhut stehend und die Delfine unterm Bug beobachtend) und kann nur sagen: ein tolles Schiff und eine klasse Crew!

Ein Zuhause unterwegs

Wohnen werden Sie die Woche über auf einem 19,40m langen, hochseetauglichen Stahl-Zweimaster, der mit seinen Vorbesitzern bereits um die Welt gesegelt ist. Mit der großen, gut ausgestatteten Segelyacht können Sie die Freiheit genießen, die Tage auf dem Meer zu verbringen und sich jeden Abend einen Hafen oder Ankerplatz auszusuchen, ohne auf den Komfort eines gemütlichen „Zuhauses“ verzichten zu müssen: An Deck und im großzügigen Salon ist genug Platz für gemeinsames Beisammensitzen, die Badeplattform mit Badeleiter lädt zur erfrischenden Abkühlung ein, und die drei Doppelkabinen (mit jeweils zwei Einzelkojen) ermöglichen es jedem, sich auch mal zurückzuziehen. Dank der geräumigen Pantry mit Gasherd und -ofen können die Gäste frei entscheiden, ob lieber gemeinsam gekocht oder an Land gegessen wird, und dank Kühlschrank, Tiefkühltruhe und Wassermacher sind Sie nicht darauf angewiesen, ständig in Häfen festzumachen und einkaufen zu gehen. Den Luxus von zwei Bädern mit jeweils einer Dusche und Heißwasser wissen sicherlich alle zu schätzen! Das Schiff vereint somit die Annehmlichkeiten einer bequemen, großzügigen und gemütlichen Unterkunft mit dem Luxus, den Urlaub in einer kleinen Gruppe von maximal sechs Gästen und zwei Eignern/Skippern in entspannter, familiärer Atmosphäre zu verbringen.

Törnplan:
Juli bis September 2017: Azoren
September/Oktober 2017: Madeira
Winter 2017 und Frühling 2018: Kanaren
Juni bis September 2018: Azoren

aktuelle Angebote rechts im Kasten sowie Reisebeschreibungen Kanaren, Madeira, Azoren weiter unten

Segeltörns auf den Spuren der Delfine und Wale auf den Kanaren

  • Start-/Zielhafen: San Miguel (Teneriffa) – ca. 20 Minuten mit dem Taxi vom Flughafen Teneriffa-Süd entfernt.je nach Wind und Wellengang: Segeln und/oder Whale Watching, Ankern in einsamen Buchten, baden, schnorchelnDie Nächte werden in Häfen oder in Buchten vor Anker verbracht.Unterbringung in Doppelkabinen mit jeweils 2 EinzelkojenEs besteht die Möglichkeit, entweder gemeinsam an Bord zu kochen und zu essen, oder an Land in Restaurants zu gehen
  • Programm Schwerpunkt Segeln:
    ab Teneriffa zu den Nachbarinseln, z.B. La Gomera, El Hierro, La Palma oder Gran Canaria(Aktivitäten, Ablauf und Ziele können in Abhängigkeit vom Wetter ändern!)
    1.Tag Ankunft, Kabinen beziehen, Kennenlernen, Übernachtung in der Marina San Miguel, Teneriffa
    2.-6.Tag Schiffs- und Sicherheitseinweisung, Einkaufje nach Wind- und Wetterlage Segeltouren bspw. nach La Gomera, El Hierro, La Palma, Gran Canariaunterwegs Möglichkeit zum Whale Watching, ankern, picknicken, baden, und schnorcheln in einsamen Buchten, Möglichkeit zu Landausflügen (nicht im Preis einbegriffen), Übernachtung in Häfen oder vor Anker
    7.Tag Rückkehr nach San Miguel8.Tag nach dem gemeinsamen Frühstück: Abreise
  • Programm Schwerpunkt Whale Watching: Teneriffa und La Gomera
    (Aktivitäten und Ablauf können in Abhängigkeit vom Wetter ändern!)
    1.Tag Ankunft, Kabinen beziehen, Kennenlernen, Übernachtung in der Marina San Miguel
    2.Tag Schiffs- und Sicherheitseinweisung, Überfahrt von Teneriffa nach La Gomera, Segeln, Übernachtung im Hafen von San Sebastián, der Hauptstadt La Gomeras
    3.Tag Einkauf, Nachmittag auf dem Meer: Fahrt von San Sebastian nach Valle Gran Rey, unterwegs Möglichkeit zum Whale Watching, Übernachtung im Fischerhafen oder vor Anker
    4.und 5.Tag Whale Watching im Südwesten von La Gomera, ankern, picknicken, baden, und schnorcheln in einsamen Buchten,das Leben geniessen im legendären Valle Gran Rey, dem Tal des Grossen Königs, Möglichkeit zu Inselausflügen (nicht im Preis einbegriffen)
    6.Tag Von Valle Gran Rey nach San Sebastián, Whale Watching
    7.Tag Tag auf dem Meer: von San Sebastián nach San Miguel: Segeln8.Tag nach dem gemeinsamen Frühstück: Abreise
    weitere mögliche Aktivitäten auf La Gomera (nicht im Preis einbegriffen):geführte Besichtigung des Tropischen Fruchtgartens in Valle Gran Rey, Wanderung im Garajonay-Nationalpark (einer der letzten Urwälder Europas und UNESCO -Weltnaturerbe), Mountain-Bike Tour, mit dem Mietwagen auf eigene Faust die Insel erkunden

Foto Blue WorldDie Gewässer vor La Gomera sind eines der besten Reviere zur Beobachtung von Delfinen und Walen. Nur wenige Meilen vor der Küste erreicht das Meer eine Tiefe von 2.000 Metern und mehr. Hierbei handelt es sich um ein pelagisches (von der Küste unabhängiges) Habitat, so dass auch rein pelagische Arten wie Pottwale und Schnabelwale vorkommen. Große Tümmler und Pilotwale leben hier ganzjährig in ortstreuen Populationen und insgesamt wurden rund um Gomera über 20 verschiedene Delfin- und Walarten gesichtet, u.a. Brydewale und andere Großwale, sowie zahlreiche Delfine und Kleinwale. Wale sind hier nie bejagt worden und Whale Watching findet nur in geringem Maße statt, so dass sich die Tiere relativ unvoreingenommen den Menschen und ihren Booten gegenüber verhalten. Vergleichbare Bedingungen kann man nur an wenigen Orten der Welt finden.

SONY DSCLa Gomera wird auch die Insel des ewigen Frühlings genannt. Mit ihren nur 22 – 25 km Durchmesser bietet sie dem naturliebenden Gast auf kleiner Fläche eine Vielfalt an unterschiedlichsten Landschaftseindrücken: grandiose Ausblicke über steile Schluchten, imposante Vulkanschlote und lang gezogene palmenreiche Täler. Es gibt kleine Dörfer und Weiler, Badebuchten mit feinem, schwarzem Sand, den berühmten Lorbeerwald (UNESCO Welterbe) und eine vielseitige Vegetation von der Banane über den Drachenbaum bis zum Wacholder, einen grünen Norden und trockeneren, sonnenreichen Süden – und viel Meer hat diese Insel zu bieten. Funkelnde Sternenhimmel, farbenprächtige Sonnenuntergänge und der weite Blick auf den Atlantik, der die Insel umspült, machen die Insel schnell zur „Isla Mágica“.

260-klLa Gomera ist, wie die anderen sechs Kanarischen Inseln auch, vulkanischen Urspungs. Der überschaubare Tourismus von überwiegend naturverbundenen Wanderfreudigen und einer bunten Mischung von Individualisten gibt der Insel und dabei speziell dem Valle Gran Rey, dem Haupturlaubsort, ein besonderes Flair. Das Besondere dieser Kanarischen Insel ist nicht nur das milde Klima, das von Wissenschaftlern schon als das beste Klima der Welt bezeichnet wurde. Mit Temperaturen, die in Meeresnähe auch im Winter nicht unter 18°C gehen und Höchsttemperaturen im Sommer von 30°C ist dieses Klima zu jeder Jahreszeit sehr angenehm und die Kanarischen Inseln werden zu Recht als die Inseln des Ewigen Frühlings bezeichnet. Jede Jahreszeit bietet ihre ganz eigenen Reize und macht La Gomera zu jeder Jahreszeit eine Reise wert!

220 klSchon von Homer, dem griechischen Poeten der Antike, wurden sie 800 v. Chr. als paradiesische Inseln beschrieben. Dieses Paradies kann man wirklich noch finden auf La Gomera, auch wenn die Einflüsse der Zivilisation und des wachsenden Tourismus Teil einer natürlichen Weiterentwicklung sind. Kleinode, Ruhepunkte und Momente von Zeitlosigkeit in und mit der Natur sind hier leicht zu finden und zu genießen.

Segeltörns auf den Spuren der Delfine und Wale auf Madeira und Porto Santo

15.-29.10.2017

Wir laden Sie ein zum Segeln zwischen Madeira, Porto Santo und den Ilhas Desertas, Wale, Delfine, Meeresvögel und vielleicht sogar Robben beobachten, und die Vielfalt der Blumeninsel Madeira und ihrer kleinen Nachbarin Porto Santo vom Meer aus und an Land entdecken: Ein buntes Paket von blauem Atlantik, grüner Natur, schwarzen Felsen, gelbem Strand und bunten Blumen, um nochmal aufzutanken vor den grauen Wintermonaten. Die Tage verbringen wir je nach Wind und Wetter – und Lust und Laune – auf dem Meer oder an Land. Zwischen den Inseln können wir segeln, nach Walen, Delfinen oder sonstigen Meeresbewohnern Ausschau halten und die spektakulären Ausblicke auf die wildromantische Steilküste Madeiras genießen, wo sich bewachsene Hänge mit zerklüftetes Steilklippen und tiefen Tälern abwechseln. Geschützte Buchten laden zum Ankern, Picknicken und Baden ein.
Aber auch für Entdeckungstouren an Land bleibt genug Zeit: Madeira ist bekannt für seine wunderbaren Natur-Wanderungen durch Vulkanlandschaften, Lorbeerwälder und vorbei an zahlreichen Wasserfällen. An der Küste warten verträumte Fischerdörfchen darauf entdeckt zu werden, und die bunte, lebendige Hauptstadt Funchal mit seinen historischen Gässchen, schattigen Plätzen und zahlreichen Straßencafés laden ein, das Leben auf südländische Art zu genießen, bei einem Gläschen Madeira-Wein, oder dem legendären Poncha. Die Freunde heller Sandstrände kommen dann auf Porto Santo auf ihre Kosten: 8km goldgelber Muschelsand laden ein zum Relaxen,
Schwimmen und Träumen. Für die Nächte suchen wir uns einen schönen Hafen oder eine geschützte Ankerbucht, wo wir den Sonnenuntergang genießen, gemeinsam kochen, oder auch mal das eine oder andere Restaurant
ausprobieren.
Ob erfahrene Segler oder neugierige Meer- und Naturbegeisterte, die zum ersten Mal am Steuer stehen und die Segel setzen wollen – wir freuen uns auf einen erlebnisreichen, aktiven Segeltörn an Bord unserer geräumigen, komfortablen und hochseetauglichen Segelyacht mit Ihnen.

Start- und Zielhafen: Quinta do Lorde (Madeira) – ca. 20 Minuten mit dem Taxi vom

Flughafen Funchal entfernt.

Leben an Bord einer komfortablen 20m Segelyacht

je nach Wind und Wellengang: Segeln, Wale, Delfine und andere Meerestiere beobachten

Madeira und Porto Santo entdecken

Ankern in einsamen Buchten, baden, schnorcheln

Die Nächte werden in Häfen oder in Buchten vor Anker verbracht.

Unterbringung in Doppelkabinen mit jeweils 2 Einzelkojen (Stockbetten)

Es besteht die Möglichkeit, entweder gemeinsam an Bord zu kochen und zu essen, oder an Land in Restaurants zu gehen

max. 6 Gäste

Preis pro Person: Preis pro Person für 2 Wochen: 1740€ zuzügl. Bordkasse (Hafengebühren, Verpflegung, Diesel, ggf. Landausflüge). Es ist auch möglich, nur eine Woche zu buchen vom 15.-22.10. oder vom 22.-29.10., dann ist der Preis 890€ pro Person zuzügl. Bordkasse.

Programm

(Aktivitäten und Ablauf können in Abhängigkeit vom Wetter ändern!)

1.Tag Ankunft, Kabinen beziehen, Kennenlernen

2.Tag Einkauf, Schiffs- und Sicherheitseinweisung, kleine Segeltour- und/oder Wal- und Delfinbeobachtung

3.-13.Tag Segeln und Wal- und Delfinbeobachtung zwischen Madeira, Porto Santo und den Ilhas Desertas. Übernachtung in Häfen oder in geschützten Buchten vor Anker. Möglichkeit zu Landausflügen auf Madeira und Porto Santo (nicht im Preis einbegriffen: geführte Wanderung, Mietwagen etc.) Falls es das Wetter erlaubt, Möglichkeit zur Übernachtung vor Anker bei den Ilhas Desertas, wo wir nach der kleinen, unter Naturschutz stehenden Mönchsrobben-Population Ausschau halten können

14.Tag Rückfahrt nach Quinta do Lorde

15.Tag nach dem gemeinsamen Frühstück: Abreise

weitere Infos auf Anfrage

Die Insel Madeira mit ihrer vielfältigen Vegetation und Biodiversität gehört, wie die Azoren, die Kapverdischen und Kanarischen Inseln zu den Glückseligen = Makaronesischen Inseln (griechisch: makarios = gesegnet/glücklich, nesos = Insel) und ist vulkanischen Ursprungs. Der Name Madeira bedeutet im Portugiesischen Holz, es gibt hier die verschiedensten Baumarten, Wälder und Vegetationszonen sowie unzählige Blumen, deswegen trägt die Insel zu Recht den Namen Blumeninsel. Sowohl die einheimische Vegetation als auch die vor allem aus Südamerika eingeführten Gewächse bilden auf diesem feuchten Eiland im Atlantik eine wahre Pracht fürs Auge. Die Insel ist überzogen von einem Spinnennetz aus Wasserkanälen, den Levadas. Hier entlang kann man hervorragend wandern.

Natürlich wollen wir auch hier die zahlreichen Delfin- und Walarten im Süden der Insel besuchen und kennen lernen. Madeira ist eine hervorragende Whale Watching Destination: Arten wie Große Tümmler, Indische Grindwale, Gewöhnliche und Fleckendelfine sind hier heimisch. Andere Spezies wie Bartenwale, Schnabelwale, Pottwale, Rundkopfdelfine und Streifendelfine kommen hier häufig zu Besuch.

Segeltörns auf den Spuren der Delfine und Wale auf den Azoren

 

1 Woche Segeln auf den Spuren der Wale zwischen den Zentralinseln der Azoren

  • Start-/Zielhafen: Horta Marina (Faial) – ca. 20 Minuten mit dem Taxi vom Flughafen Horta entfernt
  • je nach Wind und Wellengang: Segeln, Wale, Delfine und andere Meerestiere beobachten
  • baden, schnorcheln
  • Möglichkeit zu Landausflügen (nicht im Preis einbegriffen)
  • Die Nächte werden in Häfen oder in Buchten vor Anker verbracht.
  • Unterbringung in Doppelkabinen mit jeweils 2 Einzelkojen
  • Es besteht die Möglichkeit, entweder gemeinsam an Bord zu kochen und zu essen, oder an Land in Restaurants zu gehen
  • 6 Gäste

Programm 1 Woche:

Segeln und Wal- und Delfinbeobachtung um die Inseln Faial, Pico, São Jorge

(Aktivitäten, Ablauf und Ziele können in Abhängigkeit vom Wetter ändern!)

1.Tag: Ankunft in Horta, Kabinen beziehen, Kennenlernen

2.-6.Tag: Schiffs- und Sicherheitseinweisung, Einkauf je nach Wind- und Wetterlage Segeltouren und Wal- und delfinbeobachtung zwischen den Inseln picknicken, baden, schnorcheln, 1 oder 2 Übernachtungen in Velas (São Jorge) mit Gelbschnabel-Sturmtaucher-Konzert, Möglichkeit zu einem Inselausflug auf São Jorge (nicht im Preis einbegriffen)

7.Tag: Insel-Tag: Bummeln, Baden und Geniessen in Horta / Inselrundfahrt oder Wanderung auf Faial / Ausflug nach Pico mit Fähre und Mietwagen (nicht im Preis einbegriffen)

8.Tag: nach dem gemeinsamen Frühstück: Abreise

Beim einwöchigen Törn ist unsere Basis Horta, und wir kehren nachts meist in den dortigen Hafen zurück. Wenn dort Platz ist, besteht auch die Möglichkeit, im winzigen, aber sehr schönen Hafen von Velas (São Jorge) zu übernachten. Bei ruhiger See ist es eventuell möglich, in Buchten von Pico oder Faial zu ankern.

Programm 2 Wochen:

Segeln und Wal- und Delfinbeobachtung um die Inseln Faial, Pico, São Jorge, sowie Graciosa und Terceira

(Aktivitäten,  Ablauf und Ziele können in Abhängigkeit vom Wetter ändern!)

Beim 2-wöchigen Törn können wir zusätzlich die Inseln Terceira und Graciosa anlaufen und uns ein oder mehrere Tage Zeit nehmen, um diese Inseln und die wunderschöne Stadt Angra do Heroísmo zu entdecken, die älteste Stadt der Azoren und UNESCO-Weltkulturerbe.

 

milagro-azoren-baden-im-meer milagro-azorenpicoLautlos durch den lauen Atlantik gleiten zwischen grünen, wildromantischen Inseln mit vorgelagerten Felsen, den Wind um die Nase und die Sonne im Gesicht, das Rauschen der Wellen und die Schreie der Seevögel im Ohr, dazu in der Bugwelle reitende Delfine oder in der Ferne ein Walblas oder eine Fluke beim Abtauchen – all das und mehr kann Segeln auf den Azoren sein!

 milagro-azoren-seele-baumeln-lassenWir laden Sie ein zum Segeln auf den Spuren der Wale und Delfine zwischen den Zentralinseln des Azoren-Archipels. Ob erfahrene Segler oder neugierige Wal- und Delfinbegeisterte, die zum ersten Mal am Steuer stehen, die Segel setzen und an den richtigen Leinen ziehen wollen – wir freuen uns auf einen erlebnisreichen, aktiven Segeltörn an Bord unserer geräumigen, hochseetauglichen Segelyacht mit Ihnen.
milagroWir wollen das Meer und die vielfältige Tierwelt um uns herum genießen, für die die Azoren so bekannt sind – und bei über 27 dokumentierten Wal- und Delfinarten, Meeresschildkröten, Rochen, Seeschwalben und Sturmtauchern freuen wir uns auf zahlreiche unvergessliche Begegnungen. Auch baden, in Küstennähe schnorcheln, wenn es das Wetter erlaubt in einsamen Buchten ankern oder einfach mal an Bord entspannen und den Sonnenuntergang auf dem Meer genießen – wir lassen es uns einfach eine Woche lang gut gehen.

milagro-azoren-glueckliche-kueheUnd natürlich wird es auch Gelegenheiten geben, die wunderschönen Inseln um uns herum zu entdecken mit ihren freundlichen Menschen, fast unberührten Dörfern, wilden Vulkankegeln, grünen Wiesen mit glücklichen Kühen und einem Meer von farbenprächtigen Blumen. Die Azoren – wirklich ein Paradies für alle Sinne!

Weitere Informationen, Angebote für längere Aufenthalte an Bord oder besondere Wünsche gerne auf Anfrage.

 

Be Sociable, Share!

©2014 LaMar