Ligurien

Ligurien

Ligurien – Auf einem Walforschungsschiff entlang der Rivieraküste

Mai bis Oktober 2017, einwöchige Forschungstörns mit maximal 11 Gästen an Bord

hier finden Sie verschiedene Kommentare von Teilnehmern sowie den Bericht eines Teilnehmers

Studenten aufgepasst!

Der Forschungstörn wird von verschiedenen Universitäten anerkannt und kann für das Studium angerechnet werden. Gerne stellen wir Ihnen entsprechende Unterlagen zur Verfügung, die Sie Ihrer Uni vorlegen können.

Wenn Sie sich für Wale und Delfine interessieren und die Tiere besser kennen lernen möchten, kommen Sie mit auf eine Forschungsreise ins Mittelmeer! Von San Remo aus tauchen Sie eine Woche lang an Bord eines Walforschungsschiffes in die Welt der Delfine und Wale ein. Sie erleben Freilandforschung hautnah, sehen den ExpertInnen bei ihrer Arbeit über die Schulter und helfen selber dabei mit. Werden Sie aktiv auf der Suche nach Großen Tümmlern, Gemeinen Delfinen, Streifendelfinen, Pilotwalen und den durch Moby Dick berühmt gewordenen Pottwalen. Vielleicht treffen Sie auch auf das zweitgrößte Lebewesen unseres Planeten – den eindrucksvollen Finnwal. Selbst vielen Franzosen und Italienern ist nicht bewusst, welch besondere Tiere an ihren Küsten vorkommen. Alle im Ligurischen Meer vorkommenden Arten finden Sie im neuen Online-Artenführer der WDC – eine umfassende kostenlose Informationsquelle zu allen Fragen rund um Wale und Delfine.

In Gesprächen mit ForscherInnen können Sie Ihr Wissen vermehren und bekommen einen direkten Einblick in das Leben der Wale und Delfine. WDC – Whale & Dolphin Conservation, eine internationale Organisation zum Schutz von Walen und Delfinen und deren Lebensraum – kooperiert bei dieser Reise mit einem Mailänder Forschungsinstitut, das die Reise vor Ort durchführt. Das Institut setzt sich seit Jahren für den Schutz der Meeressäuger ein. Durch Forschungsmethoden wie Foto-Identifikation und Bestandszählungen wird die Notwendigkeit von Schutzmaßnahmen für die zum Teil stark bedrohten Arten verdeutlicht. Durch diese Aktivitäten konnte das erste Walschutzgebiet des Mittelmeeres zwischen Ligurien, Korsika und der Provence durchgesetzt werden.

Sie selbst tragen zum Erhalt der Meeressäuger bei, da die Forschungsaktivitäten mit einem Teil des Reisepreises unterstützt werden und Sie den Forschern bei ihrer Arbeit helfen. Daneben bleibt viel Zeit für Erholung und Genuss an Bord, für Meer und Sonne, Badestopps und gemeinsame Mahlzeiten vor traumhafter Kulisse.

Wenn Sie neben Ihrem Interesse für Wale und Delfine gerne mit Gleichgesinnten reisen, über 18 Jahre alt sind (in Begleitung Erwachsener auch jünger möglich), Englisch sprechen und bereit sind, den Alltag gemeinschaftlich zu organisieren (z.B. die Zubereitung der Mahlzeiten), dann ist diese Forschungsreise das Richtige für Sie. Die Reisen finden zwischen Ende Mai und Anfang Oktober statt. Die TeilnehmerInnen kommen aus verschiedenen Ländern und reisen individuell an. Gerne sind wir Ihnen bei der Organisation der Anreise oder individueller Verlängerung vor Ort behilflich.

Das vom Forschungsinstitut geleitete Projekt findet auf einem 21 Meter langen Segelschiff statt, das im Yachthafen von San Remo, Italien, vor Anker liegt. San Remo erreichen Sie direkt mit dem Auto, dem Zug, oder via Flug nach Nizza, Frankreich, und weiter mit dem Zug ca. eine Stunde Fahrtzeit. Sie sind an Bord in einer Vierer- oder Sechserkabine untergebracht.

Bei ruhigem Wetter sticht das Forschungsschiff auf der Suche nach den hier heimischen Wal- und Delfinarten in See. Sie können hier Bekanntschaft mit Streifendelfinen, Rundkopfdelfinen, Pilotwalen, Pottwalen und Finnwalen machen. Dabei sind die Augen aller gefragt und so wechseln die Anwesenden sich beim Ausschau halten ab. Natürlich erklären die WissenschaftlerInnen an Bord, wie und woran man Wale und Delfine schon von weitem erkennt. Bei allen Reisen bleibt neben den Forschungstätigkeiten und dem Bordleben noch Zeit fürs Entspannen, in der Sonne liegen und die Landschaft und italienische Küche genießen! Es herrscht eine besondere Atmosphäre unter den Wal- und Delfinbegeisterten, denn gerade auf dem begrenzten Raum an Bord ist das Miteinander besonders wichtig!

Kommentare von ehemaligen Teilnehmern

I expected it to be good but it was so much better than good in so many different ways. Some moments of pure unadulterated joy that will last me forever. Thank you.
Judith (UK)

Mit großer Spannung war ich in San Remo angekommen, nachdem ich schon fast ein Jahr im Voraus gebucht hatte. Viele junge Leute und ich als der Senior der Gruppe, der den Altersschnitt brutal in die Tiefe zog, fanden sich sehr schnell zu einer Einheit zusammen. Das schlechte Wetter zu Beginn wurde durch Ersatzprogramm hervorragend genutzt und schweißte die Gruppe richtig zusammen. Im Verlauf der Woche waren neben bester Stimmung verschiedene Unterweisungen angesagt. Das Dolce Vita und nette Abende inbegriffen, aber auch anschauliche und gut zu verstehende theoretische Begleitung. Über 20 Begegnungen mit Pottwalen, verspielten Delphinen und anderen Meeresbewohner erfüllten einen lang ersehnten Traum. Highlight war das Schwimmen in tiefer See, bei dem es tatsächlich ein Schwimmen mit den Walen war: als die Gruppe auf der einen Seite des Bootes aus dem Wasser stieg, tauchte auf der anderen Seite ein Wal auf. Ein sehr guter, erfahrener Captain, das kompetente Team, die sowohl sehr professionelle als auch menschlich herausragende Behandlung, sind besonders hervorzuheben. Vielen Dank. Weiter genau so.
Viktor (Germany)

weitere Kommentare von Teilnehmern 2010 finden Sie hier

Reiseverlauf

Tag 1 – San Remo
Im Hafen der ligurische Hafenstadt San Remo werden Sie an Bord des Forschungsschiffes Willkommen geheißen und in das Programm der nächsten Tage eingeführt.

Tag 2 – Wal voraus!
Heute haben Sie die erste Gelegenheit, die Meeressäuger aus nächster Nähe zu sehen. Bei der Ausfahrt mit dem Forschungsschiff erfahren Sie, welche Bedeutung das Schutzgebiet für die Tiere hat, welche Arten gesichtet werden können und wie man am besten nach den Walen Ausschau hält.

Tag 4 bis 6 – Wale & Dolce Vita
In den nächsten Tagen werden Sie täglich zu den Delfinen und Walen aufs Meer fahren. Sie lernen die verschiedenen Forschungsmethoden kennen, können aktiv an Bord mitarbeiten oder einfach nur Meer und Sonne genießen. Bei entspannter Wissensvermittlung lernen Sie so mehr über die Wale und das Mittelmeer. Wenn es das Wetter zulässt, werden Sie die eine oder andere Nacht auf offener See, in einer geschützten Bucht oder im Hafen von Imperia, Provinzhauptstadt Liguriens, verbringen. Zum Abschluss des Tages stoßen Sie beim Sonnenuntergang auf das dolce vita an und genießen gemeinsam zubereitete italienische Spezialitäten.

Tag 7 – individuelle Abreise
Nach gemeinsamem „Klar Schiff“ und Mittagessen treten Sie voller unauslöschlicher Eindrücke den Heimweg an.
Badestopp (Foto: Tethys)

Be Sociable, Share!

©2014 LaMar