Sichtungswahrscheinlichkeit bei unseren Delfin- und Wal-Reisen

Biologenteam (Foto: Tethys)Die Chance, Delphine und Wale zu sehen, ist in den ausgewählten Regionen sehr groß. Trotzdem kann man in der freien Natur natürlich nicht garantieren, ob, wann und wo Tiere auftauchen. Schlechte Wind- und Wetterbedingungen können das Sichten der Tiere erschweren oder das Fahren aufs Meer unter Umständen sogar ganz verhindern. Wir wählen mit unseren Partnern vor Ort deshalb bewusst Reisezeiten aus, in denen man aus jahrelanger Erfahrung mit guten Wetterbedingungen und einer hohen Sichtungsquote rechnen kann.

Für den Fall, dass das Schiff tatsächlich wegen schlechter Wetterverhältnisse im Hafen bleiben muss, legen wir unsere Ausfahrten nach Möglichkeit an den Anfang der Reise, um sie ggf. auf die letzten Tage zu verschieben oder bieten unter Umständen ein Ersatzprogramm an. Für eine unternommene Ausfahrt, auf der keine Tiere gesichtet wurden, können wir Ihnen kein Geld erstatten. Sollten Sie aus persönlichen Gründen nicht an den Ausfahrten teilnehmen, ist eine Fahrpreiserstattung ebenfalls nicht möglich. Wissen Sie bereits bei Buchung, dass Sie nicht an den Ausfahrten teilnehmen können, sprechen Sie uns bitte darauf an! Zusätzlich zu den von uns gebuchten Fahrten können Sie bei einigen Reisen optional weitere Ausfahrten vor Ort bei unseren Partnern buchen.

Informieren Sie sich…

Informationen über die in den von uns besuchten Regionen vorkommen Arten finden Sie im Online-Artenführer unseres Partners WDC – eine umfassende kostenlose Informationsquelle zu allen Fragen rund um Wale und Delfine und eine Bereicherung für unser Reiseportal! Der Artikel „Eine gute Walbeobachtungstour“! beschreibt worauf es bei verantwortungsvollem Beobachten der Meeressäuger ankommt. Den neuen Whale Watching Ratgeber der WDC mit weltweiten Tipps für individuelles Whale Watching können Sie unter diesem Link bestellen.
Und fürs Reisegepäck empfehlen wir den neuen Outdoor-Führer „Wale beobachten“ und „Wale erforschen“ von Fabian Ritter, erschienen im Conrad Stein Verlag und sein neues Buch „Insel der Delfine“!

Schwimmen mit Delfinen

Informationen zum Thema Schwimmen mit Delfinen finden Sie auf der Seite der Whale and Dolphin Conservation

 

Wal in Sicht (Foto: Tethys)Risso-Delphin (Foto: Tethys)Der Kulturraum des Mittelmeeres ist seit dem klassischen Altertum stark geprägt von der Existenz der Meeressäuger. Die griechische Sage von der Meerfahrt des Weingottes Dionysos zeigt sehr anschaulich, wie Delfine und Weinbau das Leben der Menschen beeinflusst haben. Mit diesem Wissen und aus eigenem Erleben entstand die Idee der Wal- und Genießer-Reise.

Alle LaMar-Partner vor Ort führen umweltverträgliche Walbeobachtung durch und setzen sich seit Jahren für den Schutz der Wale und Delfine ein. Dafür führen sie zum Teil auf ihren Schiffen Forschungsarbeiten durch, um zum Beispiel durch Foto-Identifikation und Bestandszählungen die Notwendigkeit von Schutzmaßnahmen für die bedrohten Arten zu verdeutlichen. Auf allen Walbeobachtungsschiffen erhalten Sie einen intensiven Einblick in die Arbeit der Biologen und können bei einigen Projekten selbst an der Forschung teilnehmen.Durch diese Aktivitäten konnte zum Beispiel das erste Walschutzgebiet des Mittelmeeres zwischen Ligurien, Korsika und der Provence durchgesetzt werden.

Finnwal (Foto: Tethys) Ein Teil des Reisepreises fließt in die lokalen Projekte unserer Kooperationspartner und durch Ihre wissenschaftliche Mitarbeit an Bord tragen Sie auch aktiv zum Erhalt der Meeressäuger bei! Der Skipper vermittelt bei Interesse außerdem gerne Grundlagen des Segelns und Navigierens. Bei entspannter Wissensvermittlung lernen Sie so mehr über die Welt der Wale und des Mittelmeeres, können Ihr Auge bei der Suche nach den Tieren schulen und bekommen Fotografie- und Film-Tipps, damit Ihre Erinnerungsbilder auch gelingen. Daneben bleibt viel Zeit für Erholung und Genuss an Bord, für Meer und Sonne, Badestopps und gemeinsame Mahlzeiten vor traumhafter Kulisse.

Fotos: ©Tethys

©2014 LaMar